Tatort NACHTFROST (Folge 36)

TATORT - NachtfrostKommissar Finke (Klaus Schwarzkopf) ist dem Täter auf der Spur. © NDR
TATORT - NachtfrostKommissar Finke (Klaus Schwarzkopf) ist dem Täter auf der Spur. © NDR

Tatort NACHTFROST – Inhalt

Eine hübsche junge Frau wird in ihrem Appartement in einem tristen Kieler Mietshaus tot aufgefunden. Kommissar Finke und seine Mitarbeiter ermitteln rasch, daß die tüchtige und vermeintlich brave Verkäuferin Renate Plikat ein einträgliches zweites Leben als Callgirl geführt hat. Unermüdlich verhören die Kriminalbeamten „Kunden“, Kollegen, Freunde und Bekannte des Mädchens, um den Täter zu ermitteln.

Ahnten Renates Mutter und ihr Stiefvater Paul Strube wirklich nichts vom Zweitberuf ihrer Tochter? Wo sind die 20.000 Mark geblieben, die sie am Tag der Tat von der Bank abgehoben hatte, um die Boutique des eleganten Herrn Schippka zu kaufen? Welche Beziehungen unterhielt Renate zu dem Zuhälter Heiko Schulz? Was verschweigt ihr Freund, der Fabrikantensohn Bertram Schaarf, was verbergen seine Eltern?

Kommissar Finke stellt Fragen und prüft Indizien, ehe er in einer dramatischen Schlußhandlung den Schuldigen stellen kann.

Tatort NACHTFROST – Daten

Sendelänge: 95:38

Drehbuch:
Herbert Lichtenfeld
Regie:
Wolfgang Petersen
Erstsendung:
20.1.1974
Produktionssender:
NDR
Drehzeit:
Februar 1972 bis Februar 1972
Bildformat:
4:3
Quote bei Erstsendung:
76.00%


Tatort NACHTFROST – Besetzung

Kommissar Finke – Klaus Schwarzkopf
Assistent Franke – Hans-Peter Korff
Kriminalkommissar Eugen Lutz [Gast-Ermittler] – Werner Schumacher
Frau Schaarf – Ulla Jacobsson
Hugo Schaarf [Textilfabrikant] – John van Dreelen
Hugo Schaarf [Stimme] – Helmo Kindermann
Bertram Schaarf – Marcel Werner
Kriminalassistentin Scheffler – Ursula Sieg
Gallner [Mitarbeiter des Gesundheitsamts] – Herbert Mensching
Heiko Schulz – Peter Lakenmacher
Putzfrau Voss – Marga Maasberg
Monika Schäfer [Verkäuferin] – Sabina Zimmermann
Paul Strube [Stiefvater von Renate Plikat] – Uwe Dallmeier
Drucker Seibt – Jürgen Mikol
Schippka – Wolf von Gersum
Kioskbetreiber Miesbach – Rudolf Beiswanger
Metz – Günter Heising
Hauswart Renk – Kurt Klopsch

Diese Folge bewerten
Zur Auswertungsseite