Tatort KRESSIN UND DER MANN MIT DEM GELBEN KOFFER (Folge 20)

TATORT Kressin und der Mann mit dem gelben Koffer: In seinem fünften Fall hat Kressins Widersacher Sievers sich auf den internationalen Waffenschmuggel verlegt © WDR
In seinem fünften Fall hat Kressins Widersacher Sievers sich auf den internationalen Waffenschmuggel verlegt © WDR

Tatort KRESSIN UND DER MANN MIT DEM GELBEN KOFFER – Inhalt

Gangsterboss Sievers hat sich diesmal auf Waffenschmuggel verlegt. Mit Waffen, die eigentlich verschrottet werden sollten, unterbietet er den „legalen“ Waffenhändler Nobiling bei einem Geschäft mit einem jungen afrikanischen Staat. Sievers scheut nicht davor zurück, einen Informanten Nobilings ermorden zu lassen, der den Verteidigungsausschuss über Sievers‘ Machenschaften unterrichten sollte. Kressin, der Sievers wieder einmal auf der Spur ist, ermittelt gemeinsam mit einem Beamten der Sicherungsgruppe Bonn gegen Sievers.

Tatort KRESSIN UND DER MANN MIT DEM GELBEN KOFFER – Daten

Sendelänge: 84:43

Drehbuch:
Wolfgang Menge
Regie:
Michael Verhoeven
Erstsendung:
9.7.1972
Produktionssender:
WDR
Drehzeit:
0 bis September 1971
Bildformat:
4:3
Quote bei Erstsendung:
56.00%


Tatort KRESSIN UND DER MANN MIT DEM GELBEN KOFFER – Besetzung

Zollfahnder Kressin – Sieghardt Rupp
Zollrat – Hermann Lenschau
Horst-Günther Sievers – Ivan Desny
Oberinspektor Viktor Marek [Gast-Ermittler] – Fritz Eckhardt
Susi Wodak [Vertragsangestellte] – Lieselotte Plauensteiner
Nobiling – Paul Verhoeven
Kessler – Günther Stoll
Elvira – Kerstin de Ahna
Ingrid – Inken Sommer

Diese Folge bewerten
Zur Auswertungsseite