Tatort KENNWORT FÄHRE (Folge 17)

TATORT: KENNWORT FÄHRE Bei aller privaten Freundschaft zwischen dem Chef der Wasserschutzpolizei (Harry Kalenberg, li.) und Kriminalkommissar Lutz (Werner Schumacher): Der Unfall auf der Autofähre hat beide beruflich in Harnisch gegeneinander gebracht. © SWR/Hugo Jehle
Bei aller privaten Freundschaft zwischen dem Chef der Wasserschutzpolizei (Harry Kalenberg, li.) und Kriminalkommissar Lutz (Werner Schumacher): Der Unfall auf der Autofähre hat beide beruflich in Harnisch gegeneinander gebracht. © SWR/Hugo Jehle

Tatort KENNWORT FäHRE – Inhalt

Eine junge Frau fällt nachts von Bord einer Bodensee-Fähre. Die Suchaktion bleibt ohne Erfolg, die Leiche wird nicht gefunden. Alles deutet auf einen Unfall, doch bei seinen Recherchen entdeckt Kommissar Lutz Anzeichen für eine Gewalttat. Er ist überzeugt, daß Edith Reiser ermordet wurde. Sein Hauptverdächtiger ist Ehemann Robert Reiser, der jedoch ein Alibi hat. Er war auf der Bootsmesse in Friedrichshafen. Lutz ermittelt weiter und kommt einem raffinierten Versicherungsbetrug auf die Spur.

Tatort KENNWORT FäHRE – Daten

Sendelänge: 102:30

Drehbuch:
Wolfgang Menge
Regie:
Theo Mezger
Erstsendung:
3.4.1972
Produktionssender:
SDR
Drehzeit:
25 November 1970 bis 28 November 1970, 3 Mai 1971 bis 9 Juni 1971
Bildformat:
4:3
Quote bei Erstsendung:
64.00%


Tatort KENNWORT FäHRE – Besetzung

Kriminalkommissar Eugen Lutz – Werner Schumacher
Assistent Schroth – Wolfgang Hepp
Kriminalhauptkommissar Brauchle – Max Strecker
Robert Reiser – Siegfried Rauch
Edith Reiser – Inge Bahr
Vera Behrmann – Ulla Berkewicz
Pfisterer [Beamter der Wasserschutzpolizei] – Harry Kalenberg

Diese Folge bewerten
Zur Auswertungsseite