Tatort HITCHCOCK UND FRAU WERNICKE (Folge 764)

Tatort HITCHCOCK UND FRAU WERNICKE Ritter (Dominic Raacke, r.) und Stark (Boris Aljinovic, l.) beobachten mit Frau Wernicke (Barbara Morawiecz) das Hinterhaus. © rbb/Hans-Joachim Pfeiffer
Tatort HITCHCOCK UND FRAU WERNICKE Ritter (Dominic Raacke, r.) und Stark (Boris Aljinovic, l.) beobachten mit Frau Wernicke (Barbara Morawiecz) das Hinterhaus. © rbb/Hans-Joachim Pfeiffer

Der Tatort HITCHCOCK UND FRAU WERNICKE ist der 764.Tatort-Film. Es ermitteln die Berliner Kommissare Ritter und Stark. Ritter ermittelt in seinem 28. und Stark in seinem 22. Fall. Der TATORT von Autor und Regisseur Klaus Krämer wurde am Pfingstmontag 2010 erstmals in Das Erste ausgestrahlt. Vorlage für die Handlung bildete Alfred Hitchcocks Thriller DAS FENSTER ZUM HOF, was der TATORT selbst auch geschickt thematisiert. In einer wichtigen Episodenhauptrolle tritt Hans-Jochen Wagner als Robert Benkelmann auf. Wagner wurde 2017 selbst TATORT-Kommissar für den Südwestrundfunk (SWR) im Schwarzwald.

Tatort HITCHCOCK UND FRAU WERNICKE – Inhalt

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Irmgard Wernicke, eine der letzten Trümmerfrauen Berlins. Einsam lebt die Rentnerin in einer kleinen Wohnung, spricht mit ihren Wellensittichen, sieht fern und beobachtet die Fabriketage gegenüber. Eines Morgens geht bei der Mordkommission Frau Wernickes Hilferuf ein: Sie behauptet fest, im Haus gegenüber sei eine Frau ermordet worden. Ritter und Stark sprechen mit der alten Dame und stellen wenig später erste Ermittlungen in dem Loft an, das sie meint. Der dort lebende Weinhändler Benkelmann gibt freundlich Auskunft – eine Leiche oder Spuren, die auf einen Mord hinweisen, existieren jedoch nicht.

Dennoch geraten Ritter und Stark mehr und mehr in den Bann der Schilderung der liebenswürdigen alten Frau, die Ritter an seine Mutter erinnert. Die kommissare lernen auch Frau Wernickes Krankenpflegerin Renate Müller und den Zivi Timo kennen – die einzigen Menschen, mit denen sie näher Kontakt hat. Als herauskommt, dass Frau Wernicke in der angeblichen Mordnacht Hitchcocks Film „Frenster zum Hof“ im Fernsehen gesehen hat, rühren sich Zweifel: Hat sich die alte Dame anstecken lassen und ihre Aussagen nur erfunden? Und weiß Herr Benkelmann im Haus gegenüber, dass er beobachtet wurde?

Kurz darauf verschwindet Irmgard Wernicke, dafür tauchen weibliche Leichenteile auf. Ritter und Stark sind bestürzt. Haben sie die Situation falsch eingeschätzt und hätten sie die alte Dame schützen sollen?

Tatort HITCHCOCK UND FRAU WERNICKE – Daten

Sendelänge: 88:31

Drehbuch:
Klaus Krämer
Regie:
Klaus Krämer
Erstsendung:
24.5.2010
Produktionssender:
RBB
Arbeitstitel:
Schein und sein
Produktionsfirma:
Eikon Filmproduktion
Drehort:
Berlin
Bildformat:
16:9
Redaktion:
Dr. Josephine Schröder-Zebralla
Quote bei Erstsendung:
7.91 Mio. / 24.80%










Tatort HITCHCOCK UND FRAU WERNICKE – Besetzung

Kriminalhauptkommissar Till Ritter – Dominic Raacke
Kriminalhauptkommissar Felix Stark – Boris Aljinovic
Lutz Weber – Ernst-Georg Schwill
Irmgard Wernicke [Rentnerin] – Barbara Morawiecz
Benkelmann [Weinhändler] – Hans-Jochen Wagner
Krankenpflegerin Renate Müller [Krankenpflegerin] – Lotte Ohm
Timo [Zivildienstleistender] – Robert Höller
Ella Leiser [als Gast] – Jenny Schily

Tatort HITCHCOCK UND FRAU WERNICKE – Stab

Außenrequisite – Tanja Oppel
Besetzung/Casting – Sascha Bieseke
Continuity – Simone Wiest
Erster Aufnahmeleiter – Nadine Sparig
Filmgeschäftsführung – Tobias Schuster
Garderobe – Natascha Gotowtschikow
Herstellungsleitung – Manu S. Scheidt
Innenrequisite – Jutta Lilli Erasin
Innenrequisite – Thomas Hainich
Kamera – Ralph Netzer
Kameraassistenz – Axel Zschernitz
Kamerabühne – Olaf Hübner
Kostüme/Kostümbild – Eveline Stösser
Musik/Filmkompositionen – Torsten Sense
Oberbeleuchter – Wilfried Kieburg
Produktionsfahrer – Felix Herrmann
Produktionsfahrer – Gregor Badde
Produktionsleitung – Peter Brodhuhn
Produzent – Ernst Ludwig Ganzert
Produzent – Mario Krebs
Regieassistenz – Meno Sellschopp
Schnitt – Monika Schindler
Sounddesign – Miles Kann
Szenenbild – Emanuel Schleiermacher
Szenenbild – Brigitte Schlögel
Ton/Filmtonmeister – Oliver Grafe


Diese Folge bewerten
Zur Auswertungsseite