Tatort AUF OFFENER STRASSE (Folge 4)

Tatort: Auf offener Straße ©SWR/Hugo Jehle
Tatort: Auf offener Straße ©SWR/Hugo Jehle

Tatort AUF OFFENER STRAßE – Inhalt

Ein friedlicher Bürger wird von einem wütenden Matrosen bedroht, ein Passant eilt zu Hilfe und wird von dem Matrosen niedergestochen.

Die Vorgeschichte: Der Matrose Hubert geht im Hafen von Mannheim an Land. Mit Milly, einem Mädchen aus der Chacha-Bar, möchte er eine Existenz aufbauen. Doch verwechselt er Millys Freundlichkeit mit Liebe. Es schmeichelt ihr zwar, einen Heiratsantrag zu bekommen, aber im Grunde hat Hubert bei ihr keine Chance. Nachdem Milly und ihre Kolleginnen ausgiebig auf Huberts Kosten gezecht haben, lassen sie ihn stehen. Der Matrose fühlt sich ausgenutzt und gedemütigt. Die angestauten Aggressionen führen aus nichtigem Anlaß zum Streit mit Passanten; Hubert zieht in einer Muischung aus Wut und Angst sein Messer und sticht mehrmals zu.

Tatort AUF OFFENER STRAßE – Daten

Sendelänge: 69:19

Drehbuch:
Leonie Ossowski, Gunther Solowjew
Regie:
Theo Mezger
Erstsendung:
7.2.1971
Produktionssender:
SDR
Arbeitstitel:
Mannheimer Morgen
Bildformat:
4:3
Quote bei Erstsendung:
59.00%


Tatort AUF OFFENER STRAßE – Besetzung

Kriminalkommissar Eugen Lutz – Werner Schumacher
Kriminalassistent Schroth – Wolfgang Hepp
Walter Hubert [Matrose] – Peter Weis
Milly – Irmgard Rießen
Frau Subireit [Barbesitzerin] – Renée Hepp
Menges [Geschäftsführer der “Cha-Cha” Bar] – Karl-Heinz von Hassel
Monika – Ingeborg Solbrig
Anni – Dorothea Carrera
Erna [Wirtin] – Ursula Köllner

Diese Folge bewerten
Zur Auswertungsseite