Lohnt sich der Tatort HER MIT DER MARIE ?

Tatort HER MIT DER MARIE! - Schritt für Schritt arbeiten sich Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) voran. Nach und nach kommt ans Licht, dass der Geldbote vom „Dokta“, einem alteingesessenen Wiener Großkriminellen, überfallen wurde. Bild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Tatort HER MIT DER MARIE! - Schritt für Schritt arbeiten sich Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) voran. Nach und nach kommt ans Licht, dass der Geldbote vom „Dokta“, einem alteingesessenen Wiener Großkriminellen, überfallen wurde. Bild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican

Die Wiener TATORT-Ermittler Moritz Eisner und Bibi Fellner haben diesmal nichts mit Weltpolitik am Hut, sondern “nur” eine Brandleiche vor den Toren Wiens. Und plötzlich gerät bei der Aufklärung Bibis alter Freund Inkasso-Heinzi ins Visier der Ermittlungen. Auch wenn wir das schon hatten, fragen wir uns wie gewohnt: Lohnt sich der Tatort HER MIT DER MARIE?

Lohnt sich der Tatort HER MIT DER MARIE – Worum gehts im neuen Austro-Tatort?

Im näheren Umkreis Wiens bietet sich den Ermittlern der BK-Sonderkommission unweit einer Landstraße ein verwirrendes Bild: Eine vorerst nicht identifizierbare Leiche wird gefunden, der oder die Täter haben es der Polizei gezielt schwer gemacht, dahinterzukommen, was sich abgespielt hat.

Mit allen Mitteln arbeiten sich Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) Schritt für Schritt voran: Was ist passiert? Und wer ist der Tote? War es ein gezielter Mord, oder ist etwas ganz anderes auf tragische Art und Weise schief gegangen? Erst nach und nach kommen Bibi und Moritz dahinter, dass bei diesem Fall der Geldbote vom „Dokta“ (Erwin Steinhauer), einem alteingesessenen Wiener Großkriminellen, überfallen wurde. Es ging also sehr wahrscheinlich um eine ordentliche Summe. Nur: Wer ist allen Ernstes so verrückt und lebensmüde, ausgerechnet den „Dokta“ zu berauben?

HER MIT DER MARIE! Im näheren Umkreis Wiens untersuchen Moritz Eisner (Harald Krassnitzer, Mitte), Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Thomas Stipsits (Manfred Schimpf, li.) den Tatort einer vorerst nicht identifizierbaren Leiche. Bild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
HER MIT DER MARIE! Im näheren Umkreis Wiens untersuchen Moritz Eisner (Harald Krassnitzer, Mitte), Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Thomas Stipsits (Manfred Schimpf, li.) den Tatort einer vorerst nicht identifizierbaren Leiche. Bild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican

Das fragen sich in diesem Fall nicht alleine Moritz und Bibi, sondern auch der auf Vergeltung drängende Bestohlene selbst. Für Moritz und Bibi heißt das, so schnell wie möglich einen Mörder zu finden.

Worum geht es wirklich?

Im Kern gehts um Bibis Bekannten, den Inkasso (oder: Espresso)-Heinzi.

In HER MIT DER MARIE dreht sich alles um diese bekannte Nebenfigur, seine Vergangenheit, seine Gegenwart und seine Zukunft. Dabei hat der Heizi diesmal mehr als nur Autos im Kopf und Simon Schwarz, der Darsteller, gibt dieser sonst eher amüsant und nebensächlich angelegten Figur, diesmal viel Tiefe und Gefühl. Inkasso-Heinzi trägt diesen Film auf ganz berührende Art.

Tatort HER MIT DER MARIE! - Bibi Fellner (Adele Neuhauser) spricht mit Inkasso Heinzi (Simon Schwarz) Bild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Tatort HER MIT DER MARIE! – Bibi Fellner (Adele Neuhauser) spricht mit Inkasso Heinzi (Simon Schwarz)Bild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican

Dass dieser immer wieder im Wien-TATORT auftaucht, stört hier überhaupt nicht und die zu erwartenden Aggressionen, die das bei Moritz Eisner hervorruft, sind nur folgerichtig – und glaubwürdig.

HER MIT DER MARIE versucht, ein Geflecht von Beziehungen und einen alten Kriminalfall von vor 20 Jahren zu entwirren. Dabei geht es aber nicht nur um den Inkasso-Heinzi, sondern um weitere Kunden aus der Wiener Unterwelt.

An wen erinnert das den TATORT-Fan?

Das ganze Setting in HER MIT DER MARIE versprüht so viel feinen Witz, Gefühl und Wiener Schmäh, dass man sich alte Fichtl- oder Marek-TATORT aus den 70er und 80ern erinnert fühlt. Auch dort tauchten skurile bis seltsame Unterweltfiguren auf. Kriminelle Puffbesitzer, Zuhälter und Drogenbarone, die immer auch alte Bekannte der damaligen Kieberer waren, eher “deppert” und selten “fuchsschlau”, aber immer nett anzusehen und unterhaltsam par exellence.

Tatort HER MIT DER MARIE! - Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) spricht mit Inkasso Heinzi (Simon Schwarz, re.).Bild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Tatort HER MIT DER MARIE! – Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) spricht mit Inkasso Heinzi (Simon Schwarz, re.).Bild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican

Wir erinnern uns an österreichischen Nebenfiguren wie die “Nebel-Theres”, den „Tschusch“ oder den “Gstopften” (gespielt vom ehemaligen Zollfahnder-Kressin-Darsteller Sieghardt Rupp) in alten Wien-Krimis. 2018 sind das “Inkasso”-Heinzi, der “Dokta” und Geldbote “Pico Bello”.

HER MIT DER MARIE kann als moderne Reminiszenz an die alten Ösi-TATORTe verstanden werden. Denn in der Wiener Unterwelt hat sich offenbar wenig geändert: auch 2018 gehen die Strizzis offenbar mit ner “Puffen” (Pistole) und im Retro-Kleidungsstil unbedarft auf “Monopoly”-Tour und singen dabei auch noch Balladen……

Welche Stärken hat HER MIT DER MARIE?

Ziemlich viele. Vorab: Das ist einer der besten Wien-TATORTe der letzten Jahre!

Tatort HER MIT DER MARIE! - Die Kleinkriminellen Voodoo Jürgens (Voodoo Jürgens) und Pico Bello (Christopher Schärf)Bild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Tatort HER MIT DER MARIE! – Die Kleinkriminellen Voodoo Jürgens (Voodoo Jürgens) und Pico Bello (Christopher Schärf) Bild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican

Fernab von politischen Diskursen und Dimensionen, welche die Wiener Tatorte immer wieder aufgeworfen haben, geht es in HER MIT DER MARIE diesmal mehr um das Innere der Menschen, um ihre Gefühle, um Liebe, Macht und Geld. Wir fühlen uns an die Wiener TATORTe der 70er und 80er erinnert, wenn der bestohlene Unterweltkönig flucht und schreit und zur Jagd auf den Dieb ruft, mißtrauisch bleibt und in den eigenen Reihen Verräter vermutet.

Das ganze wird wunderbar genüsslich erzählt, jede Figur darf sich entwickeln, die Geschichte lässt sich Zeit. Sie hat trotzdem immer wieder Tempo und ist spannend. Der Twist am Ende des Films ist gelungen und hat sich gewaschen!

Die Bilder sind großartig fotografiert, vor allem das Intro auf den weiten Feldern vor den Toren Wiens. Aber auch so Details wie der gekonnte Einsatz von “Splitscreen” untermauern einen cineastischen Anspruch des Films. Die wunderbare Musik ist großartig ausgewählt und die Schauspieler sind es auch.

HER MIT DER MARIE ist ein Tatort-Film, den ich zu gerne im Kinosaal auf großer Leinwand gesehen hätte, weil er dort sicher noch viel mehr wirkt als vor dem heimischen Fernseher…..

Hat HER MIT DER MARIE auch Schwächen?

Tatort HER MIT DER MARIE! - Der "Dokta" (Erwin Steinhauer, re.), seine Frau (Maria Hofstätter) und Pico Bello (Christopher Schärf).Bild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Tatort HER MIT DER MARIE! – Der “Dokta” (Erwin Steinhauer, re.), seine Frau (Maria Hofstätter) und Pico Bello (Christopher Schärf).Bild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican

Ich höre bei diesem Österreich-TATORT jetzt schon die Sprachfanatiker meckern. “Ich habe kaum was/nix/wenig/ verstanden”, wie so oft bei den Tatorten aus Österreich oder der Schweiz. Die Schwierigkeit, vieler Zuschauer, dort alles zu verstehen, wird bei HER MIT DER MARIE offenbar.

Und tatsächlich: man hat schnell den Eindruck, dass diesmal besonders viel austriakisches Idiom eingesetzt wurde. Aber das muss so sein und macht den Film erst zu dem, was er ist. Für mich ist diese “Schwäche” allerdings eine weitere Stärke des Films.

Allerdings gibt es Zuschauer, die auch fragen werden, wer die titelgebende Marie ist, was eine “Puffen” ist und was sich genau hinter den “scharfen Zuckerln” von Bibi verbirgt (=Pfefferminz-Bonbons!). Das dürfte tatsächlich herausfordender sein als Eisners “Hoit die Pappn!”.

Sei`s drum: Der Film ist stimmig. Und wenn es sprachlich nicht 100%ig klappt – mit dem Herzen kann man diesen Tatort auf jeden Fall verstehen…..

Und wer ist nun die titelgebende Marie?

Na jedenfalls nicht die Freundin und Witwe der verkohlten Leiche aus dem “Dreckswald”. Aber es wäre schade, wenn das an vielen Zuschauern tatsächlich vorbeiginge……

Tatort HER MIT DER MARIE! - Mit allen Mitteln arbeiten sich Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) Schritt für Schritt in dem Mordfall an dem Geldboten eines Wiener Großkriminellen heran Bild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Tatort HER MIT DER MARIE! – Mit allen Mitteln arbeiten sich Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) Schritt für Schritt in dem Mordfall an dem Geldboten eines Wiener Großkriminellen heranBild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican

Die Lösung: “Marie” ist in Österreich ein einfaches Synonym für “Geld”. Das wird aus der Szene zwischen dem “Dokta” und Pico eigentlich auch non-verbal deutlich: der Unterweltkönig ist bestohlen worden und es fehlt eine größere Summe, also muss “sei Marie wieder her”, host mi?

Unnützes Wissen für Experten

HER MIT DER MARIE ist nicht die erste Tatort, die mit einem österreichischen Wort für Geld den Titel einer Tatort-Folge bildet. Schon 1977 gab es mit FLIEDER FÜR JACZEK eine solche Folge. Denn auch FLIEDER ist als Synonym für “Geld” gemeint und es ist ein österreichischer Krimineller, der titelgebende Jaczek eben, der es benutzt. Allerdings wird dieses 1977 in dem Frankfurter TATORT auch zweifelsfrei aufgeklärt….

Lohnt sich der Tatort HER MIT DER MARIE ?

Tatort HER MIT DER MARIE! - Die Kleinkriminellen Inkasso Heinzi (Simon Schwarz, re.), Pico Bello (Christopher Schärf), Marko Jukic (Johannes Krisch) und der Mechaniker (Mathias Dachler). Bild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican
Tatort HER MIT DER MARIE! – Die Kleinkriminellen Inkasso Heinzi (Simon Schwarz, re.), Pico Bello (Christopher Schärf), Marko Jukic (Johannes Krisch) und der Mechaniker (Mathias Dachler). Bild: ARD Degeto/ORF/Hubert Mican

Unbedingt!

Ein toller, stimmiger Krimi aus der Unterwelt der österreichischen Metrople Wien.

Ein Tatort viel feinem Witz, ordentlich Spannung, durchdringender Atmosphäre, stimmigen Figuren und einem tollen Ensemble. Lokalkolorit, Musik und Bilder sind das Sahnehäubchen.

FAZIT: Immer her mit solchen starken Tatort-Filmen, davon gibt es viel zu wenige!

Ich vergebe 8,5 Punkte in der TATORT-Rangliste für HER MIT DER MARIE.