Kino-TATORT OFF DUTY wird im Hochsommer gesendet

Til Schweiger-TATORT

Off Duty: Nick Tschiller (Til Schweiger, li.) und Firat Astan (Erdal Yildiz, re.) haben noch eine Rechnung offen. © NDR/Gordon Timpen
Off Duty: Nick Tschiller (Til Schweiger, li.) und Firat Astan (Erdal Yildiz, re.) haben noch eine Rechnung offen. © NDR/Gordon Timpen

Nun ist endlich ein Sendetermin für den Kino-TATORT Off Duty mit Til Schweiger als Nick Tschiller gefunden. Mitten im Hochsommer wird der 130-minütige TATORT zu sehen sein, wenn die Fußball-Weltmeisterschaft einen Tag Pause macht. Der Sendetitel im Ersten lautet „Tschiller – Off Duty“.

Am Sonntag, 8. Juli um 20.15 Uhr bringt der Norddeutsche Rundfunk den überlangen Film als TATORT in die Gemeinschaftsproduktion ein, der mit 130 Minuten Sendelänge deutlich länger als „normale“ TATORTe ist – und auch sehr viel teurer.

Im Kino ein Flop

Der Film war 2016 zweimal ins Kino gekommen und beim Publikum gefloppt. Dass die Programmplaner diesen Film deshalb im eher quotenschwachen Sommer senden und die traditionelle „Sommerpause“ sogar mit einer Erstausstrahlung unterbrechen, dürfte vor allem mit dem Mißerfolg des Films zu tun haben.

Nach dem Debakel von Off Duty im Kino hatte Darsteller Schweiger erklärt, zur Erfüllung seines Vertrags von insgesamt 8 TATORT- Folgen die restlichen drei TATORTe ab 2019 mit dem Regisseur Eoin Moore zu drehen. Wann dort die Ausstrahlung im Fernsehen erfolgt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Kino-TATORT Off Duty: darum geht es

Nach seinen Alleingängen im Zusammenhang mit dem Ausbruchsversuch seines Erzfeindes Firat Astan, der Ermordung seiner Exfrau Isabella Schoppenroth und einer aufsehenerregenden Geiselnahme, wurde LKA-Ermittler Nick Tschiller für eine Weile außer Dienst gesetzt. In seinem 5. Fall will die Zeit nutzen, um sich als nun alleinerziehender Vater endlich mehr um seine Tochter Lenny zu kümmern. Doch dann verschwindet diese.  Tschillers loyaler Partner Yalcin Gümer kann Lennys Handy in Istanbul orten. Das Mädchen will in der Türkei wohl auf eigene Faust ihre Mutter rächen. Als Nick erfährt, dass auch noch sein Erzfeind aus dem türkischen Knast entkommen konnte, weiß er, dass seine Tochter in Gefahr ist. So muss er wieder das tun, was er am besten kann: Er greift zur Waffe.