Die 5 verstaubtesten TATORT-Folgen

TATORT-Wiederholungen

Es gibt auch TATORTe, die schon über 25 Jahre nicht gezeigt wurden und im Archiv Staub ansetzen – die Fans würden sich über eine Ausstrahlung sehr freuen, Bildmontage: rbb/NDR/SFB/SR
Es gibt auch TATORTe, die schon über 25 Jahre nicht gezeigt wurden und im Archiv Staub ansetzen – die Fans würden sich über eine Ausstrahlung sehr freuen, Bildmontage: rbb/NDR/SFB/SR

Trotz aller TATORT-Manie und Hype: es gibt Tatorte im Archiv, die Staub ansetzen, weil sie seit über 25 Jahren nicht wiederholt wurden. Ein Überblick über die 5 am längsten nicht wiederholten TATORT-Krimis.

1. „Riedmüller, Vorname Siggi“ von 1986

Die Bayern-Folge Riedmüller, Vorname Siggi ist die wohl angestaubteste TATORT-Folge überhaupt. Sie wurde das letzte Mal am 10. November 1988 wiederholt – demnach vor fast genau 30 Jahren!

Seit fast 30 Jahren nicht mehr wiederholt: der 181. TATORT mit Kriminalhauptkommissar Sigi Riedmüller (Günther-Maria Halmer).Bild: BR/Foto Sessner
Seit fast 30 Jahren nicht mehr wiederholt: der 181. TATORT mit Kriminalhauptkommissar Sigi Riedmüller (Günther-Maria Halmer).Bild: BR/Foto Sessner

Ermittelt hat damals Günter Maria Halmer („Anwalt Abel“) als TATORT-Kommissar Riedmüller. Er hatte nur einen einzigen Auftritt und zählt damit zu den „Eintagsfliegen“. Der Bayerische Rundfunk führt die seltenen Wiederholungen auf die Überlänge des Krimis zurück, ein Sperrvermerk liege nicht vor, wurde TATORT-FUNDUS mitgeteilt.

2. „Das stille Geschäft“ von 1977

Seit 29 Jahren nicht wiederholt: Das stille Geschäft. Der erste TATORT, der beim Militärischen Abschirmdienst (MAD) spielt. In dem NDR-TATORT ermitteln Knut Hinz („Hajo Scholz“ in der Lindenstrasse) und Heinz Bollmann gemeinsam in einer Spionagegeschichte, die von Krimi-Legende Jürgen Roland inszeniert wurde.

Das stille Geschäft war die erste MAD-TATORT-Folge von Regisseur Jürgen Roland. Handlungsort war das beschauliche Lüneburg. Bild: NDR
Das stille Geschäft war die erste MAD-TATORT-Folge von Regisseur Jürgen Roland. Handlungsort war das beschauliche Lüneburg. Bild: NDR

Offenbar ist diese Folge in der NDR-Fernsehspielabteilung in völlige Vergessenheit geraten; eine Zuschauerredakteurin scheint diese Folge hartnäckig mit Baranskis Geschäft, einer anderen MAD-Folge, zu verwechseln bzw. gleichzusetzen.

3. „Wenn Steine sprechen“ von 1972

Und seit 1993 (=25 Jahre) nicht wiederholt wurde der erste TATORT des damaligen Südwestfunks (SWF), die Folge Wenn Steine sprechen. In Baden-Baden ermittelte damals der noch junge Ernst Jacobi als Kommissar Horst Pflüger.

Da auch er nur ein einziges Mal ermittelt hat, zählt auch er zu den sog. „Eintagsfliegen“.

Der erste TATORT aus Baden-Baden gehört auch zu den "verstaubten" TATORTen, Bild: SWF/Hugo Jehle
Der erste TATORT aus Baden-Baden gehört auch zu den „verstaubten“ TATORTen, Bild: SWF/Hugo Jehle

4. „Das fehlende Gewicht“ von 1973

Der zweite Saar-TATORT Das fehlende Gewicht wartet seit 1994, also seit mehr als 24 Jahren, auf eine Wiederholung. Im recht interessanten Krimi von der Saar ermittelte damals Dieter Eppler als Kommissar Liersdahl.

Der zweite TATORT von der Saar "Das fehlende Gewicht" ist ein ausgesprochen intelligent erdachter Fall - seit fast 25 Jahren aber nicht mehr gesendet. Bild:SR
Der zweite TATORT von der Saar „Das fehlende Gewicht“ ist ein ausgesprochen intelligent erdachter Fall – seit fast 25 Jahren aber nicht mehr gesendet. Bild:SR

Er war Eidetiker und ermittelte auch nur zwei Mal für den Saarländischen Rundfunk.

5. „Tod im U-Bahnschacht“ von 1975

Seit 1995 wartet der Skandal-TATORT Tod im U-Bahnschacht auf eine erneute Wiederholung. Der Berliner TATORT hatte damals detailiert gezeigt, wie ein Türke von einer Planierraupe überfahren wurde und auch sonst Anlass zu Protesten gegeben; sogar CSU-Ministerpräsident Franz-Josef Strauß echauffierte sich damals und forderte per Telegramm beim SFB-Intendanten das sofortige Abschalten des Films, den er als „Banditenfilm aus Montevideo mit Bordelleinlage“ bezeichnete.

Auch als 2017 der Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) alle alten Berliner TATORTe in HD restauriert hatte, übersprang er diesen Film und wiederholte ihn nicht.