DER ELEFANT IM RAUM – Drehstart für den letzten Luzerner Tatort

Schweizer TATORT

Drehstart für Tatort DER ELEFANT IM RAUM: Stefan Gubser und Delia Mayer, Copyright: SRF/Daniel Winkler
Drehstart für Tatort DER ELEFANT IM RAUM: Stefan Gubser und Delia Mayer, Copyright: SRF/Daniel Winkler

Am 8. November 2018 war Drehstart für den letzten Luzerner Tatort DER ELEFANT IM RAUM, der zugleich der letzte der Tatort-Serie aus Luzern ist. Mit dabei sind wie
gewohnt Stefan Gubser und Delia Mayer. Regie führt Tom Gerber. Die Dreharbeiten dauern bis 7. Dezember 2018.

DER ELEFANT IM RAUM – Drehstart für den letzten Luzerner Tatort – der Inhalt

Dichter Rauch und gellende Schreie – Panik auf einem Raddampfer mit illustrer Gesellschaft an Bord. Der Kapitän stirbt, ein unangenehm aufgefallener Passagier ist plötzlich unauffindbar. Ein Anschlag mitten auf dem Vierwaldstättersee? Ihr letzter Fall verlangt Flückiger und Ritschard alles ab.

Tatort DER ELEFANT IM RAUM handelt von der Problematik, wenn die Glaubwürdigkeit staatlicher Akteure, der sogenannten «Elite» und der Medien auf dem Prüfstand steht.

DER ELEFANT IM RAUM – Drehstart für den letzten Luzerner Tatort – das Team

Neben Delia Mayer (Kommissarin Liz Ritschard) und Stefan Gubser (Kommissar Reto Flückiger) stehen im Schweizer Tatort DER ELEFANT IM RAUM wieder Fabienne Hadorn als Leiterin Spurensicherung Corinna Haas und Jean-Pierre Cornu als Polizeichef Eugen Mattmann im Einsatz. In den wichtigsten Episodenrollen sind Fabian Krüger, Mona Petri, Aaron Hitz, Martin Hug sowie Andrea Zogg zu sehen.

Regie führt Tom Gerber. Das Drehbuch entstand in Zusammenarbeit zwischen Felix Benesch (u.a. Tatort HANGLAGE MIT AUSSICHT) und Mats Frey . Im Team verantworteten die beiden bisher den Tatort ZWEI LEBEN. Produziert wird der DER ELEFANT IM RAUM von Turnus Film AG.

DER ELEFANT IM RAUM – Drehstart für den letzten Luzerner Tatort – wie geht es weiter?

Die Schweizer Ermittler werden noch drei Mal Mordfälle lösen: Neben DER ELEFANT IM RAUM wird 2019 noch VERMÄCHTNIS als Luzerner Tatort ausgestrahlt. Am 30. Dezember 2018 ist außerdem die Folge FRISS ODER STIRB geplant.

Nach der Luzerner Tatort-Ära werden die Fälle ab 2020 in Zürich gelöst. Über die Nachfolge beim Schweizer Tatort ist offiziell noch nichts bekannt. Die Personalie soll voraussichtlich im Frühjahr 2019 bekannt gegeben werden.

Mit Informationen des Schweizer Fernsehens (SRF)